Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Silber – wertvolles Edelmetall seit Jahrtausenden

Goldschmuck
Der Ursprung des Silbers ist wie auch beim Gold kosmisch. Silber entsteht bei der Explosion zweier Sterne unterschiedlicher Masse, somit hat das Edelmetall einen langen Weg hinter sich, bis es auf der Erde ankam. Die Geschichte des Silbers als einem ebenso wertvollen wie werthaltigen Edelmetall reicht zurück in Kulturen bis mehrere Jahrtausende vor Christi Geburt.
Zu denen gehörten schon die Assyrer, Goten, Ägypter und Römer bis hin zu den Griechen. Die damalige Ortschaft Laurion in Attika bei Athen war ein bekanntes Silberabbaugebiet. Im Zentraleuropa des Mittelalters befanden sich Silberminen im Harz, in Sachsen sowie im Erzgebirge oder im Thüringer Wald. Über das gesamte heutige Deutschland verteilt außer im Norden des Landes gab es überall Silbervorkommen. Die Kolonialmacht Spanien exportierte Silber aus Südamerika, und in Asien war noch bis vor wenigen Jahrhunderten Japan das Silberexportland Nummer Eins. Seit jeher waren Silber und Gold die beiden Hauptkonkurrenten auf dem Edelmetallmarkt, heutzutage mit deutlichem Vorteil für das Gold.

Größter Silberschatz auf dem amerikanischen Kontinent

Silber gilt seit jeher als gut formbares sowie insgesamt weiches Edelmetall. In der heutigen Zeit wird es auch industriell und gewerblich genutzt. Aufgrund der weltweit begrenzten Silbervorräte wird das abgebaute und zur Nutzung verarbeitete Silber vermehrt wieder recycelt. Heute, zum Ende des Jahrzehnts hin, sind die größten Silbervorräte in Amerika zu finden. Von der weltweiten Silberförderung mit jährlich bis zu 25.000 Tonnen entfällt die Hälfte auf amerikanische Länder wie Mexiko, Peru, Bolivien, Chile sowie Nordamerika mit Kanada und den USA. Die verbleibende Silberförderung verteilt sich überwiegend auf Länder wie China, Russland und Australien. Nach übereinstimmenden Studien reichen die weltweiten Silbervorkommen schätzungsweise bis zur Jahrhunderthälfte. Demzufolge muss spätestens ab den 2060er-Jahren anstelle Silberförderung ausschließlich auf Silberrecycling gesetzt werden. Ein deutlicher Anstieg des zukünftigen Silberpreises ist unvermeidbar.

Edelmetallbörsen bestimmen den weltweiten Silberpreis

Der Silberpreis entwickelt sich mit seinen Höhen und Tiefen an den weltweiten Rohstoffbörsen. Dort werden Waren und Energien jeglicher Art gehandelt. Zu den Einflussfaktoren auf den Silberpreis gehören neben dem Ölpreis und den Preisen für andere Edelmetalle wie Gold, Platin oder Palladium der US-Dollarkurs sowie die Leitzinsen in allen Kontinenten. Angebot und Nachfrage von Silber wechseln im Gegensatz zu Gold deutlich häufiger. Daraus resultieren innerhalb kurzer Zeit starke Kursschwankungen beim An- und Verkauf. Das gilt sowohl für die Wertanlage Silber mit Barren und Münzen als auch für Silberschmuck bis hin zu Haushaltssilber. Von dieser Volatilität kommt die Redewendung „etwas versilbern, sprich kurzfristig bestmöglich verkaufen oder verscherbeln“.

Sterling Silber – vom Zahlungsmittel bis zu Hausrat mit Besteck, Leuchtern und Nippes

Das Silber ist ebenso wie Gold eine Legierung mehrerer Edelmetalle. Am hochwertigsten ist das 925er Sterling Silber. Es ist eine Legierung aus 92,5 Prozent reinem Silber sowie dem Beimischen von 7,5 Prozent anderer Edelmetalle. Die gängige Legierung ist Silber + Kupfer. Zahlenmäßig wird der Feingehalt in 925/1000 ausgedrückt. Das Sterling Silber hat seinen Ursprung in dem früheren britischen Pfund Sterling. Das Münzmaterial besteht seit jeher aus 925er Silber. Noch heute gilt das Pfund Sterling als offizielle Währung im Vereinigten Königreich; nach dem Brexit wird diese Währung möglicherweise wieder an Bedeutung gewinnen.

Silber – Medaille, privater Schmuck und anderes mehr

Das Sterling Silber in seiner Legierung 925/1000 wird in der heutigen Zeit für alles genutzt und verwertet, was bestmöglich silberhaltig sein soll oder muss. Neben den Wertanlagen Silberbarren und Silbermünzen gehören dazu der beliebte Silberschmuck, Medaillen und Pokale, Bestecke, Kandelaber oder auch Trinkgefäße wie Silberbecher.
Goldmünzen
Handelsübliche Silberlegierungen sind die Feingehalte 800er, 835er, 925er und das noch werthaltigere 935er Silber. Silber als solches lässt sich bestens pflegen. Poliert und gewienert wird solange, bis das gute Stück silbern glänzt. Aus der gesamten Hightech Elektroindustrie ist das Edelmetall Silber gar nicht mehr wegzudenken. Zu den Produkten aus und mit Silber gehören Leiterplatten, hochwertige Audiokabel, Silberplattierungen, Spiegel, Beschichtungen, Reflektoren, Zellen und Module in der Photovoltaik bis hin zu Batterien. Diese Auflistung macht deutlich, wie wichtig das Edelmetall Silber für die Zukunft ist und bleibt, und wie bedeutsam das Silberrecyceln spätestens in der zweiten Jahrhunderthälfte sein wird

Silber im 21. Jahrhundert

Diese eher düstere Zukunft des Edelmetalls Silber wird heutzutage noch verdrängt und wenig beachtet. Sowohl der Schenkende als auch der Beschenkte erfreut sich an dem ausgefallenen Silberschmuck, der auch in Zukunft seine Fans haben wird. Die Wertanlage in Silber bleibt nach wie vor gefragt, und für den zweiten Platz bei Sportwettkämpfen von der Oympiade bis hinunter zum Schleifchenturnier im Tennis- oder Golfklub wird das Silber noch allemal reichen.Deutlich kritischer hingegen wird die Situation für Industrie und Gewerbe; denn mit der Digitalisierung steigt auch der Bedarf am Rohmaterial Silber. Die bangen Fragen der Zukunft lauten:
  • • wie oft lässt sich Silber recyceln
  • • wie entwickelt sich der Silberpreis
  • • was geschieht, wenn das Angebot an Silber die Nachfrage einfach nicht mehr deckt

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihre Versandtasche an

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben elektronisch gespeichert und an das Werttransportunternehmen weitergegeben werden.

 

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihren Werttransport an

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben elektronisch gespeichert und an das Werttransportunternehmen weitergegeben werden.

 
  • Aktueller Goldkurs

    24 Stunden Goldkurs
  • Aktueller Silberkurs

    24 Stunden Silberkurs
  • Aktueller Platinkurs

    24 Stunden Platinkurs
  • Aktueller Palladiumkurs

    24 Stunden Palladiumkurs
  • 0800 4 456 456
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kundenbewertungen

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10 -18 Uhr
Samstag: 10 - 16 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok